von Walter am 2.06.2005 (532 mal gelesen, keine Kommentare)

1. Louis XIV
Peter und Aaron wollten den hei├čen Favoriten f├╝r das WPG-Spiel-des-Monats kennenlernen.
Betriebsam fing es an (gemeinsam brachten die Koniferen Peter und Aaron meine DSL-Konfiguration zum Laufen, geruhsam klang es aus: keiner wurde pampig, wenn die Denkzeit resp. Auszeit strapaziert wurde. G├╝nther, der Experte, dachte am l├Ąngsten nach, daf├╝r wurde er auch Letzter. Das darf ich hier hinschreiben, weil Deine sonstigen meist unangefochtenen Erfolge ja meist unterdr├╝ckt werden!
Louis XIV enth├Ąlt viele Elemente, die auf den ersten Blick verwirrend wirken. Nach ein bi├čchen Eingew├Âhnung ist alles aber wohlgeordnet, durch das graphische Design didaktisch sehr ├╝bersichtlich dargestellt und in den Effekten der verschiedenen Spielelemente (im Sinne des Moritz’schen Cthulhu Postulats “All cards must be equally useful, but each in a different way”) ├Ąu├čerst ausgewogen.
Aaron brachte die gute WPG-Durchschnittsnote mit einer 7 um Null-Komma-Zwei Punkte nach unten, Peter enthielt sich der Stimme: Er konnte noch nicht entscheiden, ob es sich hier um ein Spitzenspiel oder nur um ein (sehr) gutes Spiel handelte.
Aktuelle WPG-Wertung: Aaron: 7, Andrea 8, G├╝nther 8, Moritz 9, Walter 7
2. Bluff
Immer ein gelungener Abschlu├č. Heute nur insofern bemerkenswert, da├č G├╝nther seine Louis XIV-Platzierung problemlos wiederholen konnte.

Einen Kommentar schreiben