von Aaron am 2.08.2012 (1.083 mal gelesen, keine Kommentare)

Yunnan coverNachdem ich mich nun seit ├╝ber einem Jahr mit der Entwicklung zweier Spiele besch├Ąftige (“Yunnan” und “Trawler”) stelle ich fest, dass der Aufwand daf├╝r erheblich gr├Â├čer ist, als anfangs gedacht. Zwischen den ersten Ideen f├╝r das Thema┬á und den Randbedingungen f├╝r die Mechanismen (“Strategiespiel mit viel Spielerinteraktion, Spielzeit unter 90 Minuten, keine oder nur wenige Gl├╝ckselemente”) und der ersten wirklich spielbaren Version lagen viele Monate und etliche Themenwechsel. So wurde aus dem urspr├╝nglichen Eisenbahnspiel ein Weltraumspiel und daraus dann das endg├╝ltige(?) Thema der Teelieferung aus Yunnan ├╝ber die Tea-Horse-Road (ein dickes “Danke Sch├Ân” an Peer aus Berlin f├╝r den Tipp!). Beim etwas sp├Ąter entstandenen “Trawler”, dessen “Initialz├╝ndung” auf einer Tauchsafari in der Adamanensee stattfand, blieb das Thema (Hochsee-Fischfang) konstant und auch die Mechanismen passten von Anfang an recht gut. Zeigt sich da soetwas wie eine Lernkurve?Trawler cover

Die bisher gemachten Erfahrungen zeigen mir, dass Spiele entwickeln doch irgendwie gelernt werden muss. Kreativit├Ąt alleine reicht nicht, denn viel Schwei├č flie├čt in das Balancieren der Spielmechanismen und deren Parameter. Von einer “Vermarktung” der Prototypen wollen wir hier noch gar nicht reden.

Die Jahresb├Ąnde der Spieleautorentagung boten zu vielen Theman bereits eine erste Hilfestellung, aber dennoch habe ich das Gef├╝hl, viel zu wenig Wissen mitzubringen, um vielleicht eines Tages ein eigenes, von einem Verlag produziertes Spiel in den H├Ąnden halten zu k├Ânnen.

Eher durch Zufall stie├č ich auf Christward Conrads Seminar “Grundlagen der Spiele-Entwicklung”, das diese Jahr zum vierten Mal in Bad Homburg abgehalten wird (brettspiele.de.to/fortbildung-fuer-spieleautoren.html). Das Programm klingt interessant, der Kontakt zu anderen Spieleautoren vielversprechend, und die M├Âglichkeit, in neuer Runde die eigenen Spiele zu testen ist auch noch gegeben. Was will man mehr?

Also habe ich mich f├╝r das Seminar angemeldet und freue mich auf interessante Vortr├Ąge, Diskussion und Kontakte. Und wer schon immer mal einen Westpark Gamer pers├Ânlich kennenlernen wollte, selber Spiele entwickelt oder entwickeln m├Âchte und vom 14.9. bis 16.9.2012 Zeit hat nach Bad Homburg zu kommen, kann sich ja noch bei Christward anmelden.

Einen Kommentar schreiben