Spieleabende in 2013

von Aaron am 25.12.2013 (2.024 mal gelesen, 4 Kommentare)

„A Study in Emerald“ sollte vergangene Woche noch eine zweite Chance bekommen, nachdem es bereits vor zwei Wochen fĂĽr sehr unterschiedliche Reaktionen gesorgt hatte. Mit Andrea, Moritz und Peter saĂźen drei „Kenner“ des Spiels und mit GĂĽnther und mir zwei Neulinge am Tisch. Die Regelerklärung dauerte etwas länger als erwartet, denn immer wieder gab es […]

von Walter am 5.12.2013 (3.383 mal gelesen, 8 Kommentare)

„Wer mit schlechten Karten weiterspielt, ist entweder ein echter Idiot oder ein wahres Genie.“ (Lisz Hirn, zeitgenössische österreichische Philosophin und KĂĽnstlerin) 1. “A Study in Emerald” Ein Kartenspiel zum Anheuern und Killen von Agenten und zum Besetzen bzw. Befreien von Städten, um dadurch in den Siegpunkt-Himmel zu gelangen. Zu Spielbeginn bekommt jeder Spieler ein identisches […]

von Walter am 28.11.2013 (5.687 mal gelesen, 2 Kommentare)

Unsere Session-Reports sind nur die Spitze des Eisberges unserer Auseinandersetzung mit Spielen. Abzählbar viele eMails, abhängig von der Brisanz eines Themas, werden zwischen zwei Spielabenden unter den Westpark-Gamers ausgetauscht. Diese Woche ging es sehr heftig um „Russian Railroads“. Am Sonntag um 7:57 Uhr schlug Peter brieflich vor, dieses Spiel noch einmal zu spielen. Aaron sei […]

von Walter am 21.11.2013 (4.568 mal gelesen, 7 Kommentare)

Ist die simple Bezeichnung “Kaffer” political correct? Ist es beleidigend, einen anwesenden WeiĂźen (oder Schwarzen) schlichtwegs als „Kaffer“ zu bezeichnen? Und beleidigt man damit zugleich auch alle nichtanwesenden Angehörigen der Nuristani in Zentralasien und der Bantuvölker im sĂĽdlichen Afrika? Aus gegebenen AnlaĂź wurde heute ausgiebig darĂĽber diskutiert. Sucht man im Internet-Dictionary nach englischen Ăśbersetzungen fĂĽr […]

von Walter am 14.11.2013 (3.005 mal gelesen, 1 Kommentar)

Seit Aarons „Yunnan“ als offiziell produziertes Spiel in die Ă–ffentlichkeit getreten ist, hat sich unser Spieler-Kritiker-Selbstverständnis gewandelt. Wir sind sensibler geworden fĂĽr Kritiken im Internet. Sie können jetzt auch „uns“ (vorwiegend natĂĽrlich Aaron) treffen, und sie tun weh, wenn sie ungerecht sind, auf fehlerhaftem Regelverständnis oder einer nur bruchstĂĽckhaften Auseinandersetzung mit dem Spiel beruhen. Ja […]

von Walter am 17.10.2013 (1.292 mal gelesen, 1 Kommentar)

Alle Schaltjahre schaut der Millionenspieler Michael Andersch mal bei uns am Westpark vorbei. Heute war es wieder soweit. Seine Einschätzung zum Trend auf dem Spielemarkt: Es gibt mehr Kooperationsspiele als frĂĽher. Crowd Funding bringt einschneidende Bewegungen in die Spiele-Herstellung. Allerdings kann er diesem neuen Markt-Verfahren ĂĽberhaupt nichts abgewinnen. Er hat in diesem Genre noch kein […]

von Walter am 10.10.2013 (1.002 mal gelesen, 3 Kommentare)

Das Spiel ist die Wurzel des Lasters, dem jegliches erdenkbare Unheil entkeimt; es vernichtet nicht nur den Charakter, sondern auch die Gesundheit derer, die ihm ergeben sind; es ist das Kind der Habsucht, der Bruder der Ungerechtigkeit und der Vater des Verderbens. Es bereitete mancher ehrenwerten Familie den Untergang, brachte viele um ihren guten Namen […]

von Walter am 3.10.2013 (4.873 mal gelesen, 2 Kommentare)

Nein, diesmal haben wir kein „Yunnan“ gespielt. Trotzdem hat uns Aarons Erstling mehrere Tage lang in Atem gehalten. Eine französische Internet-Seite hat in einem sehr ausfĂĽhrlichen Session-Report (www.ludolegars.fr/28092013-yunnan) die BefĂĽrchtung geäuĂźert, eine relativ einfache Händler-Bank-Strategie könne den sicheren Sieg bedeuten. Immerhin wurde im Konjunktiv gesprochen: «La stratĂ©gie banque + pions qui, je l’espère, n’est pas […]

von Walter am 26.09.2013 (4.375 mal gelesen, 2 Kommentare)

Unser Dr. phil. Dr. rer. nat. Peter arbeitet an seiner dritten Doktorarbeit. Diesmal im Bereich „jur“. Vorwiegend mittwochs. Moritz muss fĂĽr seinen Choreographen noch irgendwelche verfickten Zwischenspiele komponieren, GĂĽnther und Horst sind in Urlaub, weit hinter der TĂĽrkei, und unsere Schönen trauen sich ohne ihre angetrauten BeschĂĽtzer ohnehin nicht (mehr) in die Höhle am Westpark. […]

von Walter am 19.09.2013 (2.782 mal gelesen, keine Kommentare)

Kein Wort ĂĽber unseren neuesten Erfahrung mit völkischen Antipathien in Ungarn, Griechenland und Deutschland. Kein Wort ĂĽber unseren Meinungsaustausch zur Notwendigkeit bzw. Zulässigkeit von gesetzgeberischen MaĂźnahmen gegenĂĽber individuellen Sexual-Praktiken aller Gewichtsklassen. Kein Kommentar zu Vodafone’s Abzock-Versuch, fĂĽr weder vereinbarte noch zugelassene noch getätigte Internet-Aktivitäten hunderte (!) von Euros zu kassieren. Lasset uns spielen! 1. “Yunnan” […]