von Guenther am 30.05.2015 (488 mal gelesen, 3 Kommentare)

Auf den Spuren von Marco PoloBei diesem mit Spannung erwarteten Spiel vom Hans im Gl├╝ck Verlag reisen wir auf den Spuren von Marco Polo durch Asien und errichten an unseren Ankunftsorten Kontore. Nun k├Ânnen wir dort mit Gold, Pfeffer und Seide Handel treiben. Stimmen diese Orte mit unseren pers├Ânlichen Zielkarten ├╝berein, erhalten wir am Spielende hierf├╝r noch zus├Ątzliche Siegpunkte.

Nachschub an Waren erhalten wir durch einen sehr sch├Ânen W├╝rfel-Workerplacement-Mechanismus; dieser Nachschub kann dann ├╝ber Auftragskarten oder ├╝ber unsere Kontore in Siegpunkte verwandelt werden.

Das Salz in der Suppe und ein echtes Highlight sind aber die Charaktere: Jeder Spieler schl├╝pft zu Beginn des Spieles in eine von mehreren unterschiedliche Rollen mit spezifischen Spielvorteilen. Die eigene Spielweise geschickt an diese Charaktere anzupassen, ist der Schl├╝ssel zum Sieg! Auch wenn dies in den ersten Spielen noch nicht so richtig geklappt hat, liefert dies zusammen mit dem variable Spielaufbau viele Herausforderungen f├╝r andauernden Spielspa├č in weiteren Partien.


3 Reaktionen zu ““Auf den Spuren von Marco Polo” ist unser Spiel des Monats”

  1. ravn

    Erstaunlich, dass bei Euch ein Spiel die Monatsauszeichnug erhalten kann, das wie folgt von Euch bewertet wurde in den Wochenreports:

    Aaron: 4 (funktioniert, aber langweilig)
    G├╝nther: 8 (man kann optimieren und der W├╝rfelmechanismus ist gut)
    Moritz: 7 (man kann dem Spiel nichts vorwerfen, ich muss es aber nicht ├Âfter spielen)
    Moritz: 6 (bl├Âdes Maximierspiel, das Spiel hat keine Magie, es fehlt der Charme)
    Peter: 7 (funktioniert gut, z├╝ndet aber nicht; nicht elegant)
    Peter: 7 (es ist ein gutes Spiel, aber eines der schw├Ącheren HiG-Spiele)
    Walter: 7 (ausgewogenes Spieldesign gekonnt umgesetzt, l├Ąngerfristige Herausforderung f├╝r Freaks, auch wenn gewisse autistische Z├╝ge nicht zu ├╝bersehen sind).

    Durchschnittsnote 6,5 von 10

    Gab es schlicht keine besseren Spiele? Wobei ich pers├Ânlich Marco Polo eine gute 9 geben w├╝rde.

  2. Moritz Eggert

    Was soll ich sagen – Du hast recht…
    Es war eine der eher umstrittenen Entscheidungen. Ausschlaggebend war wohl, dass bis auf Aaron alle das Spiel ├╝berdurchschnittlich finden, die meisten sogar ziemlich gut bis gut.

  3. Aaron

    Tja, l├Ąsst man meine Wertung von Marco Polo mal au├čer Acht, dann g├Ąbe es kein Problem (der Minimal-Score f├╝r einen Spiel des Monats Kandidaten im Mai liegt bei 6,37). Mit meiner Wertung liegt das Spiel mit 6,34 nur ganz knapp unter diesem Wert. Nachdem die Wertungen der anderen und die Bewertung des Spiels im Netz so positiv sind, habe ich auf ein Veto verzichtet. Kraftwagen, Orl├ęans und Medieval Academy waren die Kandidaten, die die 6,37 H├╝rde genommen hatten aber keine Mehrheit bei den WPGlern fanden.

    Der Score 6,37 ist ├╝brigens ein Mittelwert aller von uns gespielten Spiele der letzten beiden Jahre unter st├Ąrkerer Ber├╝cksichtigung derjenigen, die viele Wertungen abgegeben haben (die damit also ein breiteres Spektrum der aktuellen Spiele kennen). Das zeigt wieder einmal, dass eine 7er-Wertung der Westpark Gamers schon eine echte Auszeichnung ist ;-).