von Peter am 23.11.2006 (493 mal gelesen, keine Kommentare)

1. SĂ€ulen der Erde
==================

Andrea kannte es noch nicht, Moritz hatte es 2x mit signifikant falschen Regeln in Essen gespielt, Loredana und ich 1x als Zweipersonenspiel erprobt. Aber alle hatten wir kolossal viel Spaß dabei, und trotz aller unkalkulierbaren GlĂŒckselemente war das Ergebnis erstaunlich eng: Moritz gewann, dann drei Punkte Abstand, dann die anderen drei einer direkt hinter dem anderen. Das Ziehen der Baumeister verhindert, das ZĂŒge komplett kalkulierbar werden, sodass sich das Ganze in vernĂŒnftiger Zeit spielen lĂ€sst.

2. Yspahan
==========

Auch hier: 4 enthusiastische Spieler (Walter, bevor du mich wegen Punkten anmailst: Mail die Liste an, denn ich hab nicht gefragt). Allerdings war das Ergebnis hier klarer, die PunkteabstĂ€nde am Ende ziemlich groß. Ich habe wieder gewonnen, aber doch anders als bei HiG. Dort hatte ich als einziger alle Ausbauten; gestern fehlten mir 2, wĂ€hrend alle anderen alle hatten. Bei HiG hatte ich keine einzige HĂ€userwertung, gestern kamen vielleicht 40% meiner Punkte aus HĂ€usern. Eines ist sicher: Die Karawane darf nicht ignoriert werden, allein schon wegen der Gratis-Sonderkarten.

Noch ein (noch nie aufgetretenes) Kuriosum: Am Ende von Yspahan dachte ich gefĂŒhlsmĂ€ĂŸig, es sei 22:30. Dieses GefĂŒhl teilten Loredana und Andrea. Schock: Die Funkuhr zeigt 00:07. Moritz schafft es (zum GlĂŒck!), uns drei zu ĂŒberzeugen, noch ein Spiel zu auszuprobieren, und so kommen wir zum dritten KnĂŒller des Tages:

3. 24/7
=======
… ist eine Mischung aus zwei Spielen, mit denen man mich jagen kann: Scrabble und Kniffel. Man hat ein Scrabble-Brett, und statt Buchstaben stehen halt Zahlen auf den Steinen. Man muss, um zu punkten, gewisse Konstellationen basteln, etwa “3er Straße” oder “Vierling” oder “insgesamt 24 Punkte”, und zwar in der Reihe, Spalte oder Diagonale. Klar, dass da auch manchmal mehrere Scorings auf einmal erzielt werden können, wenn der Stein 'sitzt'. Das Spiel ist schnell (obwohl wir etwas Angst haben, dass entscheidungsunfreudige-allzu-kalkulierende Spieler fĂŒr 24/7 ungeeignet sind) und macht höllisch Spaß. Ich wollte es sofort kaufen, aber es ist mal wieder Sunriver Games, und nicht mal Delayed Reactions fĂŒhrt die. Also höllisches Porto mit Funagain bezahlen oder einen Freund in den USA belĂ€stigen … Moritz gewann, der Rest folgte in AbstĂ€nden. Da 24/7 fĂŒr mich eine Absacker-Alternative zu Bluff darstellt (im Gegensatz zu 'soundsoviel nimmt' oder 'Coloretto'), muss es her!

Fazit: Selten so außergewöhnlich gute Spiele gehĂ€uft erlebt! Der Abend war historisch!


-->

Kommentarfunktion ist deaktiviert