Spieleabende

von Walter am 16.12.2017 (160 mal gelesen, keine Kommentare)

Weihnachten steht vor der TĂŒr. Zum Fest der Liebe ein paar Richtungstendenzen fĂŒr ein erfolgreiches Liebesspiel wie mit einem Ball, den wir uns zuwerfen wie einen Dialog von Shakespeare oder ein Duett von Mozart, also etwas auffĂŒhren wie Schach, mit dem Ziel, den anderen unter zu kriegen wie ein Spiel: spielerische Ausprobierens bevor es gemeinsam […]

von Walter am 7.12.2017 (437 mal gelesen, 5 Kommentare)

1. “Illimat” Ein simples Kartensammelspiel, bei dem am Ende derjenige gewinnt, der im Laufe seiner SpielzĂŒge die meisten Karten einsammeln konnte, unterwegs dabei auch noch ein paar assoziierte PrĂ€mien einstreichen und winterliche Minuspunkte vermeiden konnte. Das Spielbrett ist ein quadratisches Spieltuch, das in vier Felder eingeteilt ist, auf der in variabler Anzahl und variabler StĂŒckelung […]

von Walter am 2.12.2017 (389 mal gelesen, 1 Kommentar)

Nochmals Bridge. Da wurden vor etwa drei Jahren zwei deutsche Bridgespieler Senioren-Weltmeister. Anschließend hat man sie des Betruges ĂŒberfĂŒhrt: Entgegen dem Regelwerk und entgegen jeglicher Sportsmoral habe sie sich mittels HĂŒsteln ĂŒber die Screens hinweg unerlaubte Informationen ĂŒber ihre jeweilige Kartenhand ausgetauscht. Motto: „einmal HĂŒsteln ist Karo, zweimal hĂŒsteln ist Pik!“ Ein offizielles Video, das […]

von Walter am 23.11.2017 (477 mal gelesen, keine Kommentare)

Bridge. Offene Bayerische Paarmeisterschaft 2017. Teilnehmen dĂŒrfen alle, gute wie schlechte Spieler, und natĂŒrlich auch Ehepaare, fĂŒr die Bridge-Turniere generell eine erhöhte Scheidungsgefahr darstellen, wenn sie diese nicht durch ein in jahrzehnelangem Ehefrust angewachsenes mauerdickes Anti-Frust-Fell wegstecken können. Das Ehepaar bekommt folgendes Blatt auf die Hand: SĂŒd (die Frau): Pik: DB53 Coeur: – Karo: AKD7653 […]

von Walter am 12.11.2017 (455 mal gelesen, 1 Kommentar)

Nachdem meine Tochter in Barcelona wohnt, darf ich doch wohl eine Lanze fĂŒr das unabhĂ€ngige Katalonien brechen. Von der Zentralregierung und von den Medien wird immer auf die Verfassung gepocht. Hat Katalonien denn freiwillig dieser Verfassung zugestimmt? Hat nicht Franco (und jahrhundertslang seine VorgĂ€nger) mit Waffengewalt das immer „andere“ Katalonien unter die kastillianische Kontrolle gebracht? […]

von Walter am 5.10.2017 (469 mal gelesen, keine Kommentare)

„Spielregeln: zĂ€hlen letztendlich nur fĂŒr den, der nicht mitspielt.“ Andreas Egert, Journalist und Aphoristiker) „Es ist nicht alles wahr, was schöne Worte uns vorgaukeln.“ moi; das gilt gleichermaßen fĂŒr Pfarrer, Politiker und Journalisten. 1. “Mexian Cartels” Nicht erst seit „Loot Island“ in trockenen TĂŒchern ist, bastelt Aaron an seiner nĂ€chsten Spielentwicklung. Er hat stĂ€ndig gleich […]

von Walter am 29.09.2017 (711 mal gelesen, keine Kommentare)

Fast fĂŒnf Jahre ist es her, dass „Loot Island“ zum ersten Mal bei uns auf dem Tisch lag. Damals lief es noch unter dem Titel „Diggers“. Das Spiel kam sehr gut an. An ein paar SchrĂ€ubchen musste noch gedreht werden und es war reif fĂŒr die Verlage. Von wegen. Bald stellte sich heraus, dass der […]

von Walter am 23.09.2017 (548 mal gelesen, 6 Kommentare)

Hat Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow (* 7. September 1939, † 19. Mai 2017) am 26. September 1983 das Auslösen eines Atomkriegs verhindert? Entsproß seine Entscheidung, den Alarm ĂŒber den Abschuß amerikanischer Raketen auf die Sowjetunion als Fehlalarm zu werten und nicht weiter nach oben zu melden, seiner Erfahrung ĂŒber die einzig möglichen Erstschagsszenarien oder war es […]

von Walter am 14.09.2017 (749 mal gelesen, 3 Kommentare)

“Wir spielen am Besten, wenn der Gegner nicht da ist.“ (Otto Rehagel) 1. “Tribes: Early Civilization” Sich fast entschuldigend legte Moritz mal wieder eine seiner beliebten amerikanischen Spiele-Erwerbungen auf den Tisch. Dabei geht es bei „Tribes“ nicht um Weltkrieg, Weltraum oder thematische WunderlĂ€nder, sondern in einer sauberen abstrakten Entwicklungs-Szenerie lediglich um Siegpunkte. Fast ein Eurogame. […]

von Walter am 2.09.2017 (805 mal gelesen, 9 Kommentare)

Das Sommerloch ist ĂŒberwunden. Aaron hĂ€tte es fast verschluckt. Auf einer Almwiese kamen ihm und zwei Wandersfreunden fĂŒnf JungkĂŒhe entgegen. SpĂ€ter identifiziert: eine junge Dame und vier halbstarke Burschen. Aus einer ursprĂŒnglichen Entfernung von vielleicht 100 Metern trotteten sie konsequent auf die drei Menschlein zu. Neugierig? Um gemolken zu werden. Das war weder der Dame […]